Bestellen Sie für weitere 20,00 € und Sie erhalten Ihren Einkauf in Deutschland versandkostenfrei!

Hunde drinnen beschäftigen – die besten 9 Spiele für die Quarantäne-Zeit

Obwohl dein Vierbeiner es mit Sicherheit genießt, dich gerade mehr als gewohnt um sich zu haben, steht ihr damit auch vor ganz neuen Herausforderungen. Nicht nur dir wird die Wohnung irgendwann zu trist, auch Hunde brauchen jeden Tag mindestens zwei Stunden Beschäftigung. Am liebsten gehen sie dafür natürlich raus.

Dein Hund würde wahrscheinlich liebend gerne mal wieder seine Spürnase einsetzen, um leckere Snacks ausfindig zu machen. Seinen Bewegungsdrang würde er gerne beim Rumflitzen mit seinen Hundefreunden rauslassen, sich beim Stöckchen beweisen und und im See ein paar Bahnen schwimmen. Im normalen Alltag kein Problem, doch kommen in Zeiten von COVID-19 viele dieser Aktivitäten zu kurz.

Bevor du und dein Vierbeiner die Nerven verliert, probiert doch mal die Tipps von unseren Partner-Influencern aus!

Wir haben Ideen für die Motorik, als auch Denkaufgaben für dich gesammelt.

 

So förderst du Motorik und Bewegungsdrang deines Hundes auch in der Wohnung

Gleichgewichtsübungen mit dem Physio Balance Pad oder dem Gymnastikball
Das Physio Balance Pad kennen einige wahrscheinlich als luftgefülltes Trainingsmodul aus der Physiotherapie, etwa nach Operationen oder als Therapie bei bei Gleichgewichtsstörungen. Aber nicht nur dafür wird das Physio Balance Pad benutzt. Zur Vorbeugung von Bewegungsschwierigkeiten und zum Basistraining für deinen Hund ist dieses Modul super geeignet. Vielleicht macht es ja das ein oder andere Ausflugsabenteuer wett!

Wer zusätzlich noch den Muskelaufbau seines Hundes fördern möchte, kann alternativ auch zum Gymnastikball greifen. Dabei kannst du zum Beispiel folgenden Trick üben: fixiere den Gymnastikball, lass deinen Hund seine Vorderbeine auf den Ball legen und ihn anschließend mit den Hinterpfoten langsam um den Ball herumlaufen.

Der Gymnastikball eignet sich vor allem für größere Hunde, aber auch kleinere Gefährten können ihren Spaß damit haben. Stell deinen Hund dafür einfach auf den Ball und hilf ihm, möglichst lange darauf stehen zu bleiben. Am besten pumpst du den Ball dafür nicht allzu fest auf. Achte auch darauf, einen Gymnastikball extra für Tiere zu kaufen, ansonsten ist er schnell platt wie eine Flunder.

 

Indoor-Spielspaß mit dem Leckerli- oder Zahnpflegeball

Viele von euch werden den Leckerliball schon zu Hause haben. Der Ball wirft für deinen Vierbeiner bei geduldigem Hin- und Herrollen ab und zu einen leckeren Snack ab. Ob du dabei mitspielen willst, oder der Hund sich alleine beschäftigen soll, hängt dabei ganz von deiner Lust und Laune ab. Bei Bedarf kann der Ball dir ein paar Minuten Ruhe ermöglichen.

Wer zusätzlich noch die Zähne seines Hundes pflegen möchte, sollte zum Zahnpflegeball greifen. Übrigens: von Greenhero gibt es einen Zahnpflege- und Leckerliball in einem! Der bissfeste und mit Noppen versehene Ball reinigt sanft die Zahnzwischenräume deines Hundes. Und vielleicht kommt dabei auch noch was für dich rum und der Mundgeruch deines Vierbeiners langsam endlich!

Verstecken spielen

Hunde lieben es, ihren Spürsinn einzusetzen. Obwohl dieses Spiel natürlich am besten draußen gespielt wird (sind draußen doch viel spannendere Verstecke mit Feldern und Bäumen möglich), könnt ihr es auch problemlos in euren vier Wänden spielen.

Lass dafür deinen Hund Sitz oder Platz machen, versteck dich und lass ihn dich dann auf ein Kommando hin (z.B. „Such!“) suchen. Am besten suchst du dir am Anfang noch leichte Verstecke, damit er das Spiel versteht und belohnst ihn mit Streicheleinheiten oder einem Leckerli. Also, 3.. 2…1…Such!

 

Gehirntraining selbst gemacht – Kopfarbeit für deinen Hund zu Hause

Das Hütchenspiel

Nein, dieses Spiel ist nicht nur etwas für den Jahrmarkt! Bastel zunächst drei Hütchen (Tassen erfüllen auch ihren Zweck) und versteck unter einem von ihnen das Lieblingsleckerli deines Hundes. Einige mal die Hütchen vertauscht und dann mal sehen, wie gut dein Hund wirklich aufgepasst hat! Alternativ kannst du auch ein Spielzeug deines Hundes verstecken – das ist dann quasi die kalorienfreie Variante.

Flaschendrehen für Hunde

Den Ideen bei Intelligenzspielzeugen sind keine Grenzen gesetzt! Viele Spielzeuge können käuflich erworben werden, aber wieso nicht mal die freie Zeit für DIY-Spiele nutzen? Ein echter Klassiker unter den Intelligenzspielzeugen ist wohl das Flaschendrehen.

Dafür brauchst du nur eine Plastikflasche und einen Stab. Auf halber Höhe der Flasche werden zwei gegenüberliegende Löcher gebohrt und der Stab hindurch geschoben. Dann wird ein Leckerli in die Flasche geworfen und schon kann das Rätsel beginnen. Wird sein Hund es schaffen, die Flasche umzudrehen und damit das Leckerli zu befreien? Für kleine Hunde ist übrigens eine leere und hinten zugetackerte Toilettenpapierrolle (davon sollten wir momentan alle genug zu Hause haben!) eine super Alternative zur Plastikflasche.

 

 

 

Karton-Spiele

Oder wie wäre es mit dem Spiel “Rund um den Karton”? Stell einen großen Karton seitlich auf (also mit der Öffnung zu einer Seite). Schneide einen Schlitz in die vordere Wand, wodurch der Hund das Leckerli hinter der Kartonwand sehen kann. Wird er verstehen, dass er einmal um den Karton herumlaufen muss, um an das Leckerli zu kommen?

Schubladen-Spiel

Eine andere Variante ist das “Schubladen öffne dich Spiel”. Zeige deinem Hund was in der Schublade auf ihn wartet und öffne diese einige Male vor seinen Augen. Wird er sie alleine öffnen können?

Eventuell musst du eine Öffnungshilfe (z.B. ein Seil) anbringen. Schlaue Hunde können sogar lernen, dir die Fernbedienung zu holen! Aber Achtung: Wenn ein Hund einmal versteht, wie das Spiel funktioniert, ist kein Versteck im Haus mehr sicher!
Activity-Spielbretter
Wer weniger Zeit ins Basteln investieren möchte, kann ein fertiges Spielzeug aussuchen. Unser Favorit ist aber das Schachspiel für Hunde! Dabei muss dein Hund in der richtigen Reihenfolge Hütchen anheben und Fächer verschieben, um an sein Leckerli zu kommen.

Dafür benötigt dein Vierbeiner nicht nur taktisches Denkvermögen, sondern auch jede Menge Geduld. Vielleicht kannst du dann endlich deine Lieblingsserie weiterschauen oder einfach nur die Ruhe genießen. Du hast es dir verdient!

Der Schnüffelteppich

Diesen Teppich kannst du entweder käuflich erwerben oder selber machen. Dafür benötigst du nur eine Abtropfmatte mit Löchern und ganz viele in Streifen geschnittene Stoffreste. Die Stoffstreifen ziehst du dann durch jeweils zwei Löcher der Matte hindurch und verknotest sie oben drauf.

Wenn du dies mit allen Löchern gemacht hast, sollte sich im Idealfall ein schön bunter und kuscheliger Teppich ergeben. Nun kannst du Leckerli im Soffgewühl verstecken, deinen Hund auf Schnüffelsuche schicken und den Teppich zusätzlich sogar als Kuschelmatte für deinen Hund verwenden.

Zusammenfassung – Durchhalten und Weiterspielen

Natürlich sind dies nur einige Vorschläge, um euch die Zeit im Eigenheim so interessant und schön wie möglich zu gestalten. Misch am besten actionreiche Spiele mit Denkaufgaben, um deinen Hund sowohl körperlich als auch geistig auf Trab zu halten.

So oder so, dein liebster Vierbeiner ist natürlich am glücklichsten, wenn du an seiner Seite bist und mit ihm eine Runde um den Block drehst oder im Wald spazieren gehst. Dennoch hoffen wir, dass nun auch die Stunden zu Hause zu einem tollen Erlebnis werden. Viel Spaß beim Ausprobieren und bleibt alle gesund!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel