Schnelle Lieferung
Natürliche Inhaltsstoffe
Geprüfte Qualität

Flöhe & Zecken

4 Artikel
Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Floh- und Zeckenschutz für Hunde und Katzen
16,95 € * 17,95 € *
33,90 € * je Liter

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Wie erkennst Du Flöhe und Zecken?

Flöhe und Zecken sind bei Kleintieren keine Seltenheit. Wenn Dein Kaninchen Zecken hat, dann merkst Du das vor allem durch Beobachten und Untersuchen. Vor allem Kleintiere sind für Zecken ein willkommener Gastgeber, da sie sich erstens nahe am Boden bewegen und die Zecke so weniger Schwierigkeiten hat, auf den Wirt aufzusteigen. Außerdem erreichen Kleintiere oft weniger gut die betroffenen Stellen, was sie davon abhält, Zecken abzuwerfen oder abzukratzen. Deshalb bleiben Zecken, sofern sie unentdeckt bleiben oft solange bei Kaninchen, bis sie vollständig mit deren Blut vollgesogen sind. Erst dann lassen sie sich abfallen.

Sind Zecken für Kaninchen gefährlich? Zwar schadet der Blutverlust den Kleintieren nicht, dennoch können Zecken Krankheiten übertragen, die den Kleintieren sehr gefährlich werden können. Aus diesem Grund ist es besser, Deine Tiere regelmäßig auf die Blutsauger abzusuchen. Bei Zecken geht das sehr einfach mit der Hand. Oft merkst Du bereits sobald Du das Tier streichelst kleine Knubbel dort, wo die Zecke sitzt. Auch im Bereich des Gesichtes lassen sich Zecken gerne nieder. Wenn Du feststellst, dass Dein Kaninchen eine Zecke am Auge hat, wird es Zeit diese zu entfernen. Bei Flöhen und Läusen sind die Umstände für Kleintiere wie Kaninchen und Meerschweinchen oft schlimmer. Wenn Kaninchen und Co Flöhe haben, dann gibt es für Dich als Besitze meist eindeutige Erkennungsmerkmale, die für einen Befall bei Deinem Kleintier sprechen. Zunächst einmal wird sich das Verhalten Deines Tieres verändern. Flohbisse lösen nicht nur bei Hund und Katze starken Juckreiz aus, sondern auch bei Kleintieren. Wenn Du bemerkst, dass sich Dein Kaninchen häufig kratzt, dass sich Dein Hamster ein wenig unruhiger verhält als sonst oder Dein Meerschweinchen merkwürdig still im Käfig herumsitzt, die Tiere entweder völlig aufgedreht sind oder apathisch wirken, dann wird es Zeit für den Test mit unserem Floh- und Läusekamm.

Mit diesem kannst Du schnell und einfach Deine Theorie überprüfen, ob Dein Kleintier von den hüpfenden Plagegeistern befallen ist. Unser Floh- und Läusekamm ist einfach in der Anwendung und verschafft Dir sofort Klarheit darüber, ob Dein Kleintier Flöhe hat. Fährst Du Deinem Tier mit dem Kamm durchs Fell, werden Dir entweder die adulten Tiere auffallen, die sich zwischen den Zinken des Kamms verfangen haben oder es bleiben dunkle Krümel im Fell hängen. Siehst Du dunkle Krümel, kannst Du mit einem einfachen Test feststellen, ob diese Krümel Flohkot sind. Dafür brauchst Du nur ein feuchtes Tuch, auf dem Du die Krümel abwischst. Bilden die Krümel beim Verreiben rote Flecken, dann sind das die Überreste von Blut im Flohkot. Auch wenn Du auf Deinem Tier keine adulten Tiere mit bloßem Auge erkennen kannst, kann es also trotzdem sein, dass Du mit Deiner Vermutung richtig lagst. Aus diesem Grund sollte unser Kamm in keinem Haushalt, in welchem auch Kleintiere wohnen, fehlen. Vor allem, wenn Du mehr als ein Kleintier besitzt, ist es wichtig, dass Du alle Tiere auf die Parasiten hin absuchst, da vor allem Flöhe sehr schnell auf andere Wirte übergehen.

Dein Kaninchen hat eine Zecke oder Flöhe: Was hilft?

Wenn Du mit Sicherheit sagen kannst, dass Dein Kaninchen eine Zecke hat, dann lässt sich diese ganz einfach mit einer Zeckenzange entfernen. Die Expertenmeinung geht aber weit auseinander, auf welche Weise die Zecke entfernt werden sollte. Ob Du die Zecke nun in einer drehenden Bewegung oder gerade herausziehst, ist eigentlich unwichtig. Wichtig ist, dass Du mit der Technik auch den Kopf entfernst, da sonst auch weiterhin noch Krankheiten auf das Tier übertragen werden können. Außerdem solltest Du die Einstichstelle beobachten und aufpassen, dass sich diese nicht entzündet.

Bei Flöhen und Läusen verhält sich die Sache anders, da diese auch auf ihren Wirten die Eier der nächsten Generation ablegen, lohnt es sich, Dein Tier erst einmal mit unserem Floh- und Läusekamm ordentlich durchzukämmen. Dabei erwischst Du oft bereits einen Großteil der Eier. Außerdem solltest Du Dir bei Flöhen ein Mittel beim Tierarzt holen. Meist wird er Deinem Kleintier eine Spot-On-Lösung verschreiben, die Du in dessen Nacken träufeln musst. Aber auch das Floh- und Zeckenschutzspray von GreenHero kann Deinem Kleintier ebenfalls bei einem Befall Abhilfe schaffen. Spot-On-Lösungen sind aber weniger flexibel in der Anwendung und enthalten oft viel Chemie. Unser Floh- und Zeckenspray kann ganz nach dem Bedarf Deines Hundes dosiert werden und pflegt zusätzlich die Haut und das Fell Deines Kleintieres. Im Dermatest hat unser Spray sogar die Bestnote "sehr gut" erhalten. Du solltest bedenken, dass vor allem Flöhe bei Kleintieren mit sehr viel Stress verbunden sind. Wenn Du weißt, dass Dein Tier von den Parasiten geplagt ist, solltest Du ihm Ruhe gönnen. Dein Tier wird Dir signalisieren, dass es aufgrund des starken Juckreizes und der Entzündungen an den Bissstellen während der Heilungsphase lieber nicht angefasst werden möchte.

Außerdem solltest Du auch abseits von der Behandlung selbst Maßnahmen bezüglich der Parasiten ergreifen. Bei Flöhen lohnt es sich, die Gehege und Käfige der Kleintiere ordentlich zu reinigen, da Flöhe sich nicht nur auf dem Tier selbst aufhalten, sondern auch im Stroh neben Kaninchen, Hamster und Co auf die nächste Attacke warten. Tausche daher das gesamte Stroh und Streu aus und reinige alle übrigen Materialien mit einer Essigmixtur.

Vorbeugender Floh- und Zeckenschutz für Kaninchen und Co: Was hilft?

Wer bei seinem Mümmelmann schon einmal Kaninchen-Zecken festgestellt hat oder bei seinem Meerschweinchen schon einmal in Sachen Flöhe überrascht wurde, der wird wissen, wie gerne man einen erneuten Besuch der Parasiten vermeiden würde. Mittlerweile gibt es sehr wirksame Methoden, um einem Zecken- oder Flohbefall vorzubeugen. Im Gegensatz zu Hunden und Katzen kann man bei Kleintieren in Sachen Zecken aber kein Halsband verwenden, sondern muss auf andere Zeckenmittel für Kaninchen und Co zurückgreifen. Unser Floh-und Zeckenschutz Spray ist hier die ideale Lösung. Es hält durch seinen Wirkstoff Geraniol nicht nur Zecken und Flöhe von Deinen Kleintieren fern, sondern pflegt gleichzeitig auch noch das Fell und die Haut Deines Kleintieres. Auch ist unser Spray ein echtes Multitalent. So kann es nicht nur als Kontaktspray verwendet werden, sondern lässt sich auch als Umgebungsspray auf die Wohnbereiche Deines Tieres aufsprühen und beugt auch so einem erneuten Befall vor. Mit unserem Spray legst Du Dir demnach nicht nur einen wirksamen Floh- und Zeckenschutz für Hasen oder ein effektives Mittel gegen Zecken bei Deinem Kaninchen zu, sondern tust Deinem Tier auch noch in Sachen Fellpflege etwas Gutes.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, um bei erneuten Floh- und Zeckenfällen sowohl für den akuten Fall und auch als vorbeugende Maßnahme gut ausgestattet zu sein, der findet in unserem Shop auch ein Set aus Floh- und Zeckenspray und Floh- und Läusekamm. Damit ist der Floh- und Zeckenschutz für Kaninchen und andere Kleintiere auf jeden Fall gewährleistet und Du musst Dir keine Sorgen machen, wenn Dein Tier das nächste Mal neugierig zwischen Grashalmen umherstreift.

Angeschaut