Schnelle Lieferung
Natürliche Inhaltsstoffe
Geprüfte Qualität

Flohkamm und Läusekamm für Hunde und Katzen

9,95 €*

Inhalt: 1 Stück
detailwidget

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

checkmark-green Effektiv gegen Flöhe und Läuse
checkmark-green Rostfreie Edelstahlzinken
checkmark-green Holz aus nachhaltigem Anbau
checkmark-green Abgerundete Zinken für mehr Sicherheit

Produktnummer: 291021
Produktinformationen "Flohkamm und Läusekamm für Hunde und Katzen"

Flohkamm und Läusekamm für Hunde und Katzen

Unsere Fellnasen spendieren uns immer eine gute Portion wunderbare Laune. Eigentlich kann die enge Freundschaft zwischen Hund, Katze und Mensch nichts trüben. Nur wenn es um Parasiten geht, hört das Kuscheln auf. Läuse und Flöhe sind in keinem Fell gern gesehen und die Sorge, dass die Plagegeister auf uns Menschen übergehen ist bei einem Befall groß. Dem kannst du ganz einfach vorbeugen: Mit unserem Läusekamm überprüfst du das Fell von Hund und Katze schnell und unkompliziert auf Läuse und kannst diese bei einem Befall schnell auskämmen. So steht der Kuschelzeit nichts mehr im Wege!

Der Läusekamm darf in keinem Haushalt fehlen

Ein hektisches Kratzen mit dem Pfötchen am Ohr, Knabbern mit den Zähnen am Rücken und dabei ein leises Grummeln von sich geben. Das Kratzen und Knabbern ist in einem gewissen Maße okay und bei jedem Vierbeiner unterschiedlich ausgeprägt. Auch uns juckt es mal. Falls deine Fellnase sich allerdings ungewöhnlich viel und mehr als üblich kratzt, können Flöhe oder Läuse dafür verantwortlich sein. Schon wenn wir die Namen der kleinen Parasiten auch nur hören, spüren wir ein unangenehmes Jucken auf dem Kopf. Mit dem Läusekamm genügen wenige Bürstenstriche, um das Fell deines Vierbeiners auf einen Flohbefall hin zu überprüfen. So kannst du bei einem positiven Ergebnis im Handumdrehen reagieren und das Ausbreiten der fiesen Läuse und Nissen verhindern.

Flohkamm Hund und Katze – keine Chance für Blutsauger

Flöhe und Läuse sind ungebetene Gäste, die allzu häufig erst auffallen, wenn sie es sich bereits auf Hund oder Katze gemütlich gemacht haben. Sie beißen deinen Vierbeiner und sorgen dabei sowie durch ihren Speichel für starken Juckreiz. Das kann so weit gehen, dass deine Fellnase nicht mehr ruhig schlafen kann, da es an allen Stellen juckt. Damit es gar nicht erst so weit kommt, ist die Früherkennung solcher Plagegeister das A und O. Denn, wenn Läuse und Flöhe von Anfang an bekämpft werden, sind sie schnell wieder weg. Mit einem Läusekamm ist die Früherkennung ganz einfach – auch ohne sofortigen Tierarztbesuch.

Flohkamm richtig anwenden – einfach und schnell Befall ermitteln

Wenn du regelmäßig das Fell deines Lieblings auf Flöhe und Läuse hin kontrollieren möchtest, bietet sich der Flohkamm an. Insbesondere bei Hunden und Katzen mit längerem Fell sind die kleinen Plagegeister mit bloßem Auge kaum sichtbar. Der Läusekamm zieht das Ungeziefer und seinen Kot aus dem Fell heraus. So siehst du schnell, ob deine Fellnase unter den Schädlingen leidet. Den Flohkamm benutzen ist ganz einfach:

  • Lege ein feuchtes Tuch bereit.
  • Ziehe den Läusekamm durch das Fell deines Tieres. Achte dabei darauf, nicht nur oberflächlich zu kämmen, sondern bei langem oder dichtem Fell bis auf die Haut zu streichen.
  • Kleiner Tipp: Mit dem Flohkamm nicht gegen den Strich kämmen. Das ist für deine Fellnase unangenehm.
  • Nimm den Läusekamm nun genauer unter die Lupe. Haften kleine braune oder schwarze Krümel an den Zinken? Oder kannst du sogar einen Floh oder eine Laus auf den Zinken erkennen?
  • Schnapp dir das feuchte Tuch und wische die Zinken vom Läusekamm daran ab. Nach jedem Zug durch das Fell solltest du den Läusekamm reinigen. Falls die Krümel beim Verreiben auf dem feuchten Tuch rote Farbe absondern, handelt es sich mit großer Sicherheit um Flohkot.

Den Läusekamm zu benutzen ist eine Leichtigkeit. Mit ihm kontrollierst du regelmäßig, ob dein Hund Läuse und Nissen mit sich herumträgt. Das ist wichtig, denn nicht jeder Vierbeiner reagiert direkt auf einen leichten Befall. Einigen Fellnasen merkt man die neuen Mitbewohner gar nicht erst an. Aber du selbst und auch deine Familie können mit den Schädlingen ebenso Probleme bekommen. Insbesondere Läuse bleiben nicht im Fell von Katze und Hund, sondern gehen beim gemeinsamen Spiel auf andere mögliche Wirte über. Kein Wunder also, dass es uns beim Gedanken an Flöhe und Läuse direkt ziept.

Läusekamm benutzen ohne Risiko

Katze und Hund sind Tag für Tag an unserer Seite. Die geliebten Haustiere sind ein wichtiger Teil unseres Lebens und unsere besten haarigen Freunde. Sie schenken uns Aufmerksamkeit, Nähe und gute Laune. Damit wir das rund um die Uhr und ohne ein juckendes Gefühl genießen können, sind Vorsorge und Behandlung von einem Läuse- oder Flohbefall unerlässlich. Der Läusekamm von GreenHero macht das Auskämmen derartiger Parasiten zu einer einfachen Angelegenheit. Durch die ergonomische Form liegt der Läusekamm gut in der Hand. Bediene ihn mit der einen Hand und halte mit der anderen das feuchte Tuch zum Abstreifen der Zinken bereit. Die enganliegenden Borsten entfernen alles, was im Fell deines Lieblings nichts zu suchen hat. Die Zinken sind abgerundet und die Verwendung ist risikofrei und ohne zusätzliches Reizen der Haut möglich. Bei regelmäßiger Anwendung erkennst du einen Befall schon bevor die Parasiten die Chance haben, sich überhaupt auszubreiten. Der Läusekamm genügt dir nicht? Dann bestell ihn direkt im praktischen Set mit unserem wirksamen Flohschutz.

Läuse – so bekämpfst du sie richtig

Bei einem Befall durch Läuse oder Flöhe ist Schnelligkeit gefragt. Denn die Plagegeister vermehren sich sehr schnell und springen von deinem Vierbeiner herunter auf seinen Liegeplatz oder auch den Teppich. Besonders die Flohlarven halten sich hier gern auf und warten auf ihren nächsten Einsatz. Der Läusekamm ist dein Gadget, mit dem du die Läuse aus dem Fell deines Tieres täglich auskämmen kannst. So befreist du es für einen Moment von der Qual und verhinderst neue Flohbisse. Diesen Effekt intensivierst du im Zusammenspiel mit unserem Flohspray. Behandle auch die Liegeplätze deiner Fellnase mit dem Spray. Dadurch fühlen sich die Plagegeister schnell unwohl und verschwinden. Vergiss dabei nicht, auch seltene Kontaktflächen zu benebeln, wie beispielsweise die Hundedecke im Auto. Selbst wenn dein Hund nur kurz dort gelegen hat, kann es sein, dass gerade in dem Moment Läuse und Nissen darauf geblieben sind. Die Behandlung mit dem Spray solltest du in regelmäßigen Abständen wiederholen. Denn obwohl der akute Befall sich beruhigt hat, können die Eier der Schädlinge noch auf Kontaktflächen zurückbleiben und nach einiger Zeit der Grund für eine erneute Ausbreitung sein.

Der Läusekamm lindert Juckreiz effektiv

Ein Floh- oder Läusebefall stellt eine starke Belastung für die Haut deiner geliebten Fellnase dar. Einige Samtpfoten und Strolche reagieren auf den Speichel, den Läuse und Flöhe beim Stechen absondern, allergisch. Bei ihnen fällt die Reaktion auf Parasiten stärker aus. Der Juckreiz ist nahezu unerträglich und treibt deinen Liebling bei fehlender Behandlung an den Rand des Wahnsinns. Überall juckt und brennt es. Durch das häufige Kratzen entstehen wunde Hautstellen, es kommt zu Ausschlag, Krusten, Pusteln und schließlich Hautentzündungen. Insbesondere Katzen sind von der sogenannten Flohspeichelallergie-Dermatitis häufig betroffen.

Das Läuse-Auskämmen mit dem Läusekamm ist eine Möglichkeit, deinem Haustier schnell Linderung zu verschaffen. Gleichzeitig kannst du anhand der an den Zinken befindlichen Kot-Krümel und der Schädlinge die Ausbreitung des Befalls einschätzen. Setze gegen den Juckreiz der Haut ein pflegendes Mittel ein, das gereizte Hautpartien sanft beruhigt. Wir empfehlen unsere Haustierpflege. Durch das Spray werden Haut und Fell gepflegt. Nach einem Befall unterstützen die Wirkstoffe den Regenerationsprozess. Damit hilfst du deinem besten Freund schnell wieder auf die Sprünge.

Flohkamm Katze: Für jedes Fell geeignet

Wir lieben unsere Samtpfoten. Gerade unternehmungslustige Katzen mögen es, durch die Nachbarschaft zu streifen und die Gärten der Anwohner unsicher zu machen. Dabei treffen die Fellnasen häufig auf Artgenossen. Der Kontakt ist wichtig – kann aber leider auch negative Konsequenzen haben. Denn andere Katzen sowie Beutetiere sind die häufigsten Überträger von Läusen und Flöhen. Der Floh ist ein wahrer Sprungkünstler. Für ihn ist es ein Leichtes, von der einen Katze auf die andere zu springen. Ganze 25 cm beträgt die Sprunghöhe der Parasiten. Für die kleinen Insekten ist das ganz schön hoch und genügt, um vom Tiger der Nachbarn auf deinen eigenen überzugehen. Nicht nur der Juckreiz stellt eine Gefahr für deine Katze dar. Darüber hinaus kann der Floh beim Stechen Krankheiten übertragen. Deshalb ist neben der akuten Bekämpfung eine zuverlässige Vorsorge das beste Mittel gegen Läuse und Flöhe. Dir Zinken des Flohkamms entwirren selbst langes, dichtes Fell und entfernen Nissen zuverlässig.

Läusekamm kaufen: natürliche Tierpflege von GreenHero

Unsere Haustiere machen uns jeden Tag ein Stückchen glücklicher. Deshalb gehen wir bei ihrer Gesundheit keine Kompromisse ein. Damit du deinen Fellnasen täglich die bestmögliche Pflege spendieren kannst, entwickeln wir Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen. Chemische Zusätze oder gar Schadstoffe haben in Nahrungsergänzungs- und Pflegemitteln für deinen besten Freund nichts zu suchen. Bei GreenHero findest du natürliche, dermatologisch getestete Haustierpflege, die die Gesundheit deiner Vierbeiner fördert.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.